Ihnen fällt es leicht, logische Zusammenhänge zu erkennen und vorausschauend zu denken. Vielleicht haben Sie schon eine Veranstaltung organisiert, mussten eine Entscheidung im Team vertreten und haben die Herausforderung gern wahrgenommen. Neben der Arbeit am PC mit Zahlen, Texten und Tabellen ist Ihnen der Kontakt zu Menschen sehr wichtig? Dann ist die Ausbildung zum/r Industriekaufmann/frau genau das Richtige für Sie!

Industriekaufleute (m/w/d)

Die Ausbildung zum/r Industriekaufmann/frau umfasst alle Arbeiten, die in einem Industrieunternehmen anfallen. Sie informieren, verhandeln, prüfen, bestellen, kalkulieren, buchen und werten aus. Der Ausbildungsberuf bringt eine vielseitige und anforderungsreiche Tätigkeit mit sich. Betriebliche Zusammenhänge sind zu erkennen, Arbeitsabläufe zu überblicken und die Auswirkungen der Tätigkeiten auf andere Funktionsbereiche zu beurteilen.

Image

Aufgabenbereiche:

  • Einkauf, Lager, Auftragsabrechnung (Schreiben von Anfragen und Bestellungen, Angebotsvergleiche, Kalkulationen und Rechnungsprüfungen)
  • Verbrauchsabrechnung/ -buchhaltung (Bearbeiten von Versorgungsverträgen, Erfassen von Umzügen, Erstellen von Rechnungen und Mahnungen, Überwachen und Verbuchen von Zahlungseingängen)
  • Energiewirtschaftliche Dienstleistungen (Verbrauchsabrechnung/ -buchhaltung von Kunden für andere Strom- und Gasanbieter)
  • Personalabteilung (Personalplanung, -beschaffung und -entwicklung, Personaladministration, Zeiterfassung, Gehalts- und Reisekostenabrechnungen)
  • Finanzbuchhaltung (Geschäftsvorgänge für das Rechnungswesen bearbeiten, Bestands- und Erfolgskonten führen)
  • Marketing / Vertrieb (Mediengestaltung und Vermarktung der Produkte, Kundenbetreuung)
Image

Die Eckdaten:

  • Ausbildungsbeginn: 1. August 2024
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre
  • Berufsschule: Blockunterricht am Karl-Schiller-Berufskolleg, Bonnstr. 200, 50321 Brühl 
  • Überbetriebliche:  Ausbildung Zusatzunterricht zur Prüfungsvorbereitung
  • Vergütung: Tariflich geregelt (TVAöD)
  • Zusatzleistungen: Vermögenswirksame Leistungen, Sonderzahlungen, Abschlussprämie, Betriebliche Altersvorsorge - ZVK (ab 17. Lebensjahr), Arbeitskleidung
  • Voraussetzungen: Abitur oder Fachhochschulreife, gute Leistungen in Mathematik und Deutsch, Freude am Umgang mit Menschen und dem PC, logisches vorausschauendes Denken, betriebswirtschaftliches Interesse 
  • Zwischenprüfung: Schriftlich mit praxisbezogenen Fällen (nach ca. 1 ½ Jahren)
  • Abschlussprüfung: Schriftlich mit praxisbezogenen Fällen, Präsentation/Fachgespräch
  • Weiterbildung/Entwicklung: Betriebswirt/-in, Industriefachwirt/-in, Wirtschaftsfachwirt/-in, Bilanzbuchhalter/-in, Bachelor of Arts (B.A.) -Betriebswirtschaftslehre


Zurück zur Übersicht Online-Bewerbung